Sonntag, 27.Mai

6.Vivawest Marathon


Vivawest 2018 Logo large

Meine 2.Teilname beim Vivawest Marathon durch den Ruhrpott. Für das Wohlfühlpaket sorgt Laufkumpel Jonas. Übernachtung, herzliche Betreuung, "all you can eat and drink extrem" und das Championsleague Endspiel im TV. Da passt wieder alles! Tausend Dank an Jonas und seine Familie!


Gutes Essen braucht eine saubere Vorbereitung!
Gutes Essen braucht eine saubere Vorbereitung!
Die Gemüsesoße hat ordentlich Dampf! Mehrere Zwiebeln und eine Knolle Knoblauch!
Die Gemüsesoße hat ordentlich Dampf! Mehrere Zwiebeln und eine Knolle Knoblauch!

Was für eine geile Gemüsesoße!
Was für eine geile Gemüsesoße!
Reinhauen ist angesagt
Reinhauen ist angesagt

So macht Karboloading Spass und wird zum Spektakel vor dem Marathon!
So macht Karboloading Spass und wird zum Spektakel vor dem Marathon!
Voll gefressen. Weizen abhufen und Championsleague Endspiel
Voll gefressen. Weizen abhufen und Championsleague Endspiel

Brutale Temperaturen über das Marathonwochenende machen allen Teilnehmern zu schaffen. Die Tempomacher fallen gleich reihenweise aus und müssen Ihre Pacemaker Shirts auf links drehen! Die Organisatoren jedenfalls sind erste Klasse! Wie in 2017. Unkompliziert, familiär und trotzdem professionell. Ausreichend Verpflegungspunkte und zusätzliche Wasserstellen sind eingerichtet. Zum Start sschmettert der Ruhrkohle Chor sogar das Steigerlied. Für noch mehr Ruhrpott Nostalgie sorgt die Durchquerung des Zollvereins ins Essen, sowie das Firmengelände von Bergwerk "Prosper Haniel II" in Bottrop.

Mir persönlich machte die Hitze nicht ganz so zu schaffen. Mein Ziel ist es wieder ein bisschen schneller unterwegs zu sein, und das mit möglichst wenig Schmerzen im operierten Fuß. Natürlich ist es eine schöne Quälerei, ganz besonders die letzten 10km, da mir weiterin das Training fehlt. Dennoch gibt es so langsam einen Fortschritt zu vermelden. Mit der Endzeit von 3:48:27 kann ich zufrieden sein. Mal sehen ob ich nächste Woche in Duisburg noch ein eine Schippe drauflegen kann.


Vor dem Start. Soweit alles abgeregelt. Ich will unter 4 Stunden bleiben, Jonas macht die Pace für 3:15
Vor dem Start. Soweit alles abgeregelt. Ich will unter 4 Stunden bleiben, Jonas macht die Pace für 3:15
Wieder gepackt! 3:48:27. Es geht langsam voran nach dem Ermüdungsbruch. Die Ferse scheint zu halten
Wieder gepackt! 3:48:27. Es geht langsam voran nach dem Ermüdungsbruch. Die Ferse scheint zu halten

Jetzt wird gefuttert und abgehuft!
Jetzt wird gefuttert und abgehuft!
Haben wir uns mehr als verdient! Dirk feiert mit auch ohne Marathon Teilnahme. Dafür nächste Woche in Duisburg.
Haben wir uns mehr als verdient! Dirk feiert mit auch ohne Marathon Teilnahme. Dafür nächste Woche in Duisburg.

Strecke:
Herz des Laufes ist das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen, wo sich Start und Ziel befinden. Vom Start aus geht es für die Marathonläufer zum ersten großen Highlight, dem Welterbe Zollverein. Von einem der imposantesten Wahrzeichen des Reviers aus laufen die Sportler dann über den Nordsternweg zum Nordsternpark. Ein Streckenabschnitt, der für die Marathonis neu ist und in den vergangenen Jahren nur den Halbmarathonläufern vorbehalten war und dort für große Begeisterung gesorgt hatte. Vom Nordsternpark geht es zum nördlichsten Punkt der Strecke nach Gladbeck, weiter nach Bottrop bis zum Standort Prosper II des Bottroper Bergwerks Prosper-Haniel. Die letzte aktive Steinkohlenzeche des Ruhrgebiets ist erstmals Teil der VIVAWEST-Marathonstrecke und somit ein weiteres Highlight für alle Läufer. Vom dortigen Wendepunkt aus geht es wieder zurück über Bottrop und Gladbeck zum Nordsternpark und von dort ins Ziel nach Gelsenkirchen. Insgesamt ist die Streckenführung damit flacher als in den Jahren zuvor.

Zusammenfassung:
Veranstaltung: 6.Vivawest Marathon am 27.Mai 2018
Strecke: 42,195km -> nach DLV vermessen. Leichtes Höhenprofil von etwa 100 aufaddierten Höhenmetern
Wetter: sonnig 22-29°C
Männer im Ziel: 499
Frauen im Ziel: 110
gesamt Marathonfinisher: 609
Zeiten/Platzierung:
Frank Schmiade, TSG Grünstadt Gesamtzeit: 3:48:27
Platz:gesamt M/W: 100 Platz: 17 (in Altersklasse M45)