Sonntag, 10.September

16.Münster Marathon


Münster 2017 Logo large

ACHUTUNG: DAS IST EINE ROH-VERSION DER BERICHT BEFINDET SICH NOCH IN DER BEARBEITUNG!!!!!


Fix im Kalender wie jedes Jahr, ist der Münster Marathon. Für mich einer des besten Marathons, den man in Deutschland laufen kann. Hier passt einfach alles! Und das ohne großes Merchandising oder überzogene Preise. Ganz im Gegenteil! Familiär, günstig, trotzdem absolut professionell und ein einmaliges Rahmenprogram für Läufer und Zuschauer!


Samstag:

Der Trip nach Münster ist eine eingespielte Sache. Zum 6.Mal hintereinander werde ich dort den Marathon laufen. In Münster ist alles bewährt und gut. Der Ablauf wurde seitdem von mir auch nie geändert. Nur dieses Jahr werde ich mir mein Abendessen selbst mitbringen, anstatt im guten „La Torre" zu essen. Warum nicht! Spart Geld, die Küche in der „Sleep Station“ hat alles nötige da! Für mich reicht die Mikrowelle. Am Freitagabend wird einfach eine doppelte Portion Nudeln gekocht. Eine Hälfe am Freitag, die andere geht in der Themobox mit nach Münster. Brötchen, Bier und Salat kaufe ich vor Ort. So läuft der Samstag optimal ab. Anreise, Startunterlagen, entspannt gefuttert, noch ein paar Weizen abgehuft, und um 22Uhr wird schon gepennt!

Sonntag:

Auswärts schläft sich es einfach am besten! 7 Stunden gepennt! Beste Voraussetzungen für den Marathon. Standard Frühstück wie gehabt, Tasche gepackt und ab zum Marathonzentrum. Ideales Wetter! Sonne, um die 12°C vor dem Start. Und mehr als 20°C werden das heute auch nicht werden. Meine Reisetasche wird ohne großes Gelaber am Läuferbeutelstand entgegengenommen. Kleiner Fußmarsch zum Schlossplatz für den Start um 9Uhr. Laufkumpel Jonas wartet dort schon auf mich. Er macht wieder die Pace für Sub 3:30. Genau mein Tempo. Das müßte heute mit ein bisschen Einsatz und Willen drin sein!


Die 16.Auflage des Münster Marathons steht unter dem Motto "Wir feiern unsere Helden". Das stimmt auch! In Münster wird jeder gefeiert!
Die 16.Auflage des Münster Marathons steht unter dem Motto "Wir feiern unsere Helden". Das stimmt auch! In Münster wird jeder gefeiert!
Das freut mich als langjähriger Smart Fahrer der 1.Generation! In Münster wird wieder der E-Smart als Führungsfahrzeug eingesetzt.
Das freut mich als langjähriger Smart Fahrer der 1.Generation! In Münster wird wieder der E-Smart als Führungsfahrzeug eingesetzt.

Da fühlt man sich wohl: Alles vertraut in Münster. Wie jedes Jahr bei den Helfern mit dabei Anke Beilharz-Wüster
Da fühlt man sich wohl: Alles vertraut in Münster. Wie jedes Jahr bei den Helfern mit dabei Anke Beilharz-Wüster
Christel Valdés wird wieder fleißig für den Duisburger Rhein-Ruhr Marathon. Für mich ganz klar und längst gemeldet! 2018 bin ich in Duisburg auch wieder am Start.
Christel Valdés wird wieder fleißig für den Duisburger Rhein-Ruhr Marathon. Für mich ganz klar und längst gemeldet! 2018 bin ich in Duisburg auch wieder am Start.

Am Freitagabend die doppelte Portion Nudeln mit Gemüse gekocht. Erste Hälfte am Freitag gefuttert, 2.Hälfte in der Thermobox mit nach Münster genommen.
Am Freitagabend die doppelte Portion Nudeln mit Gemüse gekocht. Erste Hälfte am Freitag gefuttert, 2.Hälfte in der Thermobox mit nach Münster genommen
Klappt super mit den Nudeln von zu Hause aus der Thermobox! Bier und Salat vor Ort gekauft. Die Mikrowelle stellt die Gästeküche der "Sleep Station" Münster.
Klappt super mit den Nudeln von zu Hause aus der Thermobox! Bier und Salat vor Ort gekauft. Die Mikrowelle stellt die Gästeküche der "Sleep Station" Münster.

9:00 Start:

Wie jedes Jahr, eine top Stimmung beim Start und auf den ersten Kilometern durch den Stadtkern. Das läuft gut, da ziehe ich doch gleich ein bisschen mehr an! Jonas mit der Pace 3:30 lasse ich erst mal hinter mir. Der Pulk ist zu eng am Anfang, so kann ich nicht gescheit laufen. Münster begeistert immer wieder. Da ist es schwierig, sich zurück zu halten. 46:27min habe ich auf der Uhr nach 10km. Das ist viel zu schnell für meine aktuelle Verfassung! Die bärenstarke Stimmung der Innenstadt ebbt am Aasee langsam ab. Genauso läßt auch die Kraft läßt nach. Die Strafe für zu schnelles Anfangstempo gibt es um den KM18 im Feld von Gievenbeck nach Nienberge. Nach der Brückenüberführung der B54 s fällt es extrem schwer die Pace unter 5min/km zu halten.

Der Halbmarathondurchlauf sieht mit 1:40:04 dennoch recht passabel aus. Ich versuche die Stimmung aus Nienberge irgendwie mitzunehmen in den Feldabschnitt nach Roxel. Aber diesmal klappt das nicht so gut wie in den Vorjahren auf diesem Kurs. Gegenwind macht alles noch schwieriger. 

Ich bin froh, endlich Roxel erreicht zu haben. Letztes Gel rein und irgendwie diesen Schlussabschnitt abregeln. 2:23:53 an der KM30 Marke zeigen, dass es eng werden kann mit der Sub 3:30, gerade wenn die Kraft weiter nachlässt. Die lange, leicht abfallende Bundesstraße zurück nach Gievenbeck, sollte normal recht flott passiert sein. Aber diesmal wird es zur Durststrecke! Doch wie so oft in Münster, kann ich ab KM34 den Schalter nochmal rumlegen. Die letzten 5km macht die linke Wade noch leichte Probleme, aber auch das kann man ausblenden. Der Zielabschnitt vorbei am Aasee und der Einlauf auf dem Prinzipalmarkt setzt nochmals einen Energieschub frei. So wird es nicht mehr knapp mit der Sub 3:30. Ganz im Gegenteil! Mit 3:23:35 beim Zieleinlauf habe ich meine Erwartungen mehr als erfüllt!   


Idyllische Ruhe in der Altstadt von Münster vor dem Marathonstart.
Idyllische Ruhe in der Altstadt von Münster vor dem Marathonstart.
Laufkumpel Jonas zieht die Pace 3:29 wie ein Uhrwerk durch und ich mit 3:23:35 bin auch zufrieden. Da kann man sich 2.Weizen für reinschütten!
Laufkumpel Jonas zieht die Pace 3:29 wie ein Uhrwerk durch und ich mit 3:23:35 bin auch zufrieden. Da kann man sich 2.Weizen für reinschütten!

Zusammenfassung:

Veranstaltung: 16.Münster Marathon am 10.September 2017
Strecke: Marathon 42,195km Temperaturen: heiter, sonnig 14-19°C
Zeiten: Frank Schmiade TSG Grünstadt 3:23:35 Platz 189 M/W insgesamt und Platz 29 in der Altersklasse M45

Marathon Teilnehmer im Ziel:
Männer: 1399
Frauen: 372
gesamt: 1771


Die Marathonstrecke vom 16.Münster Marathon (Klick für Darstellung in einem neuen Fenster)
Die bewährte Strecke des Münster Marathons: Gestartet wird am Schlossplatz. Der Streckenverlauf führt zunächst durch die attraktive, historische Altstadt und um den Aasee. Über Nienberge verläuft ein landschaftlich sehenswerter Teil Richtung Roxel. Von dort geht es über Gievenbeck zurück in das historische Zentrum Münsters, auf den beflaggten Prinzipalmarkt. Der Zieleinlauf befindet sich vor dem Rathaus des Westfälischen Friedens. Über 200 Künstler an der Strecke geben diesem Marathon eine besondere Note.