Sonntag, 2.Oktober 2016

20.Köln Marathon


Köln Logo 2016

Es ist soweit! Der 150.Marathon steht auf dem Programm! Die Rahmenbedingungen passen schon mal:
- 20.Köln Marathon verspricht top Stimmung und Strecke
- Laufkumpel Jonas startet ebenfalls und steigt in der gleichen Unterkunft ab

- Köln bietet optimale Zielverpflegung mit Bier 

aber:
- extremer Leistungsabfall durch zu viele Läufe
- nichts geht mehr im Training, völlig ausgelaugt
- schlimmer noch! Eine Erkältung bricht 5 Tage vor dem Marathon aus

Irgendwie muß es doch klappen mit dem 150.Marathon in Köln! Wie bekomme ich nur diese drecks Erkältung weg?
Erst mal kein Training mehr! Gesunde und vitaminreiche Ernährung ist ja sowieso schon selbstverständlich. Mehr Schlaf wäre super! Nur wie? Klappt ja irgendwie nicht! Trotzdem zwinge ich mich mehr oder weniger dazu. Erst sieht es so aus, als wäre das s
chlimmste überwunden. Doch am Freitag sieht die Welt ganz anders aus. Der Kopf dröhnt, Ohren und Kiefer drücken. Die Glieder sind schwer. Kurzum, die Erkältung ist jetzt voll da! Jetzt hilft nur noch das Notprogramm! Freitag und Samstag Gripostad reinfeuern. Dazu über Nacht Wick Medinait für mehr Schlaf und Erholung. Sonntag morgen den Zustand checken und entsprechend den Marathon anpassen.

Samstag 1.Okt

Anreise in der Bahn. Gar nicht gut drauf. Zwischendurch im Zug wenigstenst ein bisschen gepennt. Treff am Kölner Bahnhof mit Jonas. Zu allem Überfluss hat ihn die Seuche auch gepackt! Na super! Zwei Kranke laufen den Köln Marathon! Da sind wir uns schnell einig! Die Unterlegen holen, bisschen einkaufen für's Marathon Frühstück am Sonntag, was ordentliches fressen und dann gleich ins Bett für einen langen erholsamen Schlaf! Nur so besteht noch ne reelle Chance, den Marathon halbwegs vernünftig zu überstehen. Das Ganze abzublasen, daran denkt von uns schonmal keiner! Schließlich haben wir kein Fieber. Locker angehen, nicht verausgaben und schauen wie der Körper reagiert! Aussteigen kann man immer noch! 


Da wackelt de Dom! 20 Jahre Köln Marathon und mein 150.Marathonfinisch an einem Tag!
Da wackelt de Dom! 20 Jahre Köln Marathon und mein 150.Marathonfinisch an einem Tag!
20 Jahre Köln Marathon. Saugut! Mir gefällt es wieder mit dem Ziel am Dom!
20 Jahre Köln Marathon. Saugut! Mir gefällt es wieder mit dem Ziel am Dom!

Startunterlagen incl. "Jubiläums Rucksack" abgeholt
Startunterlagen incl. "Jubiläums Rucksack" abgeholt
Besser geht's nicht! Köln Insider Dirk Pretorius (Mitte) macht die Pace für die 3:45
Besser geht's nicht! Köln Insider Dirk Pretorius (Mitte) macht die Pace für die 3:45

Es reicht! Immer nur Nudeln! Heute machen wir mal was anderes! Reis beim Huong Sung Thai ist genau das richtige für uns.
Es reicht! Immer nur Nudeln! Heute machen wir mal was anderes! Reis beim Huong Sung Thai ist genau das richtige für uns
Statt Nudeln gibt es Reis! Chop suey vegetarisch. Sehr lecker und frisch zubereitet!
Statt Nudeln gibt es Reis! Chop suey vegetarisch. Sehr lecker und frisch zubereitet!

Da wird nochmal zugeschlagen! Der 2.Teller Chop suey für mich! Jonas haut noch ne Schüssel Reis zusätzlich rein!
Da wird nochmal zugeschlagen! Der 2.Teller Chop suey für mich! Jonas haut noch ne Schüssel Reis zusätzlich rein!
Professionelles Frühstück! Kaffee, Brötchen, Banane, Honig, Ei und Joghurt mit Haferflocken bringt nochmal einen Energieschub 3 Stunden vor dem Start.
Professionelles Frühstück! Kaffee, Brötchen, Banane, Honig, Ei und Joghurt mit Haferflocken bringt nochmal einen Energieschub 3 Stunden vor dem Start.

Sonntag 2.Okt

Die extra Stunden Schlaf haben echt gut getan. 7 Stunden mit Unterbrechungen hört sich erst mal wenig an, ist aber für meine Verhältnisse wirklich viel! Der Kopf drückt noch ein bisschen, aber das gibt sich bestimmt nacht dem Frühstück. Das ist wie immer sehr ausgiebig und professionel. Die Leitung vom "Weltempfänger Köln" Hostel hat uns freunlicherweise den Aufenthaltsraum schon um 7 Uhr aufgeschlossen. Auch die Taschen können wir im Keller deponieren. Sehr gut! Ein paar Stationen mit der U-Bahn zum Start bis zur Köln Arena in Deutz und dann kann es losgehen! 

Zunächst scheint noch die Sonne auf die Startblöcke. Die Frage der Kleidung ist bis dahin geklärt. Doch kurz vor dem Startschuss schwenkt das Wetter um in leichten Nieselregen. Na super! Da kommt Freude auf! Zu spät! Jetzt bin ich im Block. Wenigstens hab ich mir 2 Buff Tücher für Hals und Kopf mitgenommen. Der Rest ist allerdings kurz-kurz! Und das alles mit der Drecks Erkältung! Egal jetzt muß ich das Ding irgendwie so laufen.

Auf den ersten Kilometern bin ich noch sehr vorsichtig unterwegs, werde ständig überholt. Am 10km Marker (52:07min) hat sich mein Zustand nicht verschlimmert. Die Kräfte lassen noch nicht nach. Also wird die Schlagzahl etwas erhöht. Die gute Kölner Stimmung an der Strecke heizt zusätzlich ein. Ja, so macht es trotz Erkältung und Nieselregen Spaß! Der Halbmarathondurchlauf (1:48:50) am Friesenplatz ist genau wie im letzten Jahr stimmungsmäßig ein absoluter Highlight.

Die ständige Pulskontrolle zeigt an, "alles im grünen Bereich". Da lasse ich es mir nicht nehmen den 2.Abschnitt noch etwas schneller zu laufen. Klar, gegen Ende wird es etwas zäh, aber die Laune steigt weiter an. Immer mehr gehen jetzt schon. Ein weiterer ansporn für mich. Klar, die Erkältung läßt sich nicht natürlich nicht wegzaubern. Trotzdem ziehe ich den Lauf weiter in dieser Pace durch. Schließlich sollte jetzt die Endzeit unter 3:40 liegen! Am Ende steht eine 3:36:35 beim Zieleinlauf am Dom auf der Uhr.

Das Ergebnis ist für heute das Optimum des machbaren. Mehr sollte man in so einer Situation nicht riskieren, auch wenn die Stimmung manchmal ganz schön dazu verleitet hat. Der 150.Marathon ist erledigt! Danke Köln! Wie immer gut! 


Eine Stunde vor dem Start ist das Wetter noch top! AUf der Strecke wird es jedoch kühl, unangenehm und es gibt Nieselregen.
Eine Stunde vor dem Start ist das Wetter noch top! AUf der Strecke wird es jedoch kühl, unangenehm und es gibt Nieselregen.
Das beste aus der Situation gemacht. 3:36:35 für mich und ne 3:13:57 für Jonas.
Das beste aus der Situation gemacht. 3:36:35 für mich und ne 3:13:57 für Jonas.