Sonntag, 13.Februar 2016

41.Bienwaldmarathon Kandel


Kandel Logo 2016

Das war so zu erwarten! Nach wochenlangem Dauertraining, Wettkämpfe und kaum Schlaf bzw. Erholung folgt die logische Quittung beim 41.Bienwaldmarathon!

Es ist mein 5.Start in Kandel über die klassische Marathondistanz von 42,195km. Hatte ich bisher immer gute Zeiten im Bienwald erzielt, wird es diesmal gerade so reichen, um halbwegs gut aus der Nummer rauszukommen.

Trotz aller Ermüdungs Anzeichen vom Körper, geht es vom Start weg, mit Blick auf die Pace in Richtung 4:15min/km. Gleich nach ein paar hundert Metern bremsen mich die schweren Beine aus. Dennoch wird versucht irgendwie "dran zubleiben". Bis KM8 Pace noch unter bzw. um die 4:30min/km. Dann eingesehen, dass heute gar nichts drin ist. Der Tank ist leer! Will ich nächste Woche in Utrecht anständig den Marathon finishen, muß jetzt Pace raus genommen werden! Bis KM15 gebummelt, dann wieder etwas zugelegt. Schließlich soll ja am Ende noch ne halbwegs ordentlich Zeit in den Ergebnislisten stehen. Mit 1:38:19 zum Halbmarathondurchlauf ist die Marschroute klar für den 2.Abschnitt. Sub 3:20 muß drin sein! Das gestaltet sich unter meinen Bedingungen als äußert zäh und ist wahrlich kein Vergnügen. Bis zum Schluss muß ich beißen. Heftiger Gegenwind auf den freien Flächen tut sein übriges dazu. Es wird reichen um mit einem halbwegs versöhnlichen Ausgang Kandel 2016 abzuschließen. 3:18:24 im Bienwaldstadion abgedrückt.

Jetzt gibt es nur noch Regenerationsläufe bis zum Marathon in Utrecht in einer Woche. 
  

Bedingungen:
Temperaturen um 6°C bewölkt/sehr windig. Strecke wie immer bestens hergerichtet.

Zusammenfassung:
Finisher Marathon: 504
Finisher Männer: 408 (81%)
Finisher Frauen: 95 (19%)


Schlechte Zeit für Kandel, aber trotzdem Freude nach dem Marathon, Wieder einer mehr! Macht Marathon Nummer 130 in der Summe.
Schlechte Zeit für Kandel, aber trotzdem Freude nach dem Marathon, Wieder einer mehr! Macht Marathon Nummer 130 in der Summe.